?Hobbywing Ezrun Crawler Combo?

  • Ja, in 35 und 60A Versionen, beide ohne Sensor !
    Für Crawler und Trial daher nicht sonderlich gut geeignet !
    Einmal mit 16 Turn von Carson, einmal der 13 Turn von Hobbywing.
    Für Buggy und Truggy ist es okay ! Standartantrieb.
    Bei den Aisaten ist halt alles fertig verlötet und Kabels farblich,
    damit kommt auch ein Newbie klar.
    Die Lüfter sind was laut, was aber beim Race nimmer hört.
    Was ein Nachteil sein kann, das die Kabel zu kurz sind !
    Grad bei einigen Short-Course Cars wo Motor frontseitig auf einer Seite,
    der Rest auf der anderen Seite zum Einbau vorgehen ist.
    Wichtig ist die Programmerkarte, der voreingestellte "Softanlauf" ist
    nicht grad der Hit.

    Von Hobbyking bzw. Turnigy sind baugleich.....Hobbyking ist am
    preiswertesten, wenn es mal wieder nicht ausverkauft ist :evil:

    Ansonsten, Pech kann man immer mal haben ! Lass nur die Finger von
    den Reely Einsteiger Brushless Combos ! Davon hab ich schon dreie
    gegrillt ohne ein mir erkennbaren Grund :cursing:

  • Danke für deine antwort!
    Also ist diese Combo für Scaler nicht so zu empfehlen.
    Aber ich hätte eine Combo mit einen 35A Regler und einen 32Turn Motor gesehen.
    Ist diese auch nicht gerade die beste?Was ich mich jetzt nur frage ist: Warum eigentlich??Woran liegt's?Am Regler oder am Motor?Oder is es überhaupt nur ein ....
    Ich weis ist jetzt vielleicht etwas dumm und viel gefragt aber..... :spammer:

    MfG Thomas

  • mit 32 Turn als Brushless ?? [sly]

    Nene, da haste Dich bestimmt mit ne Bürste vertan.
    Grundsätzlich wenn Du feinfühlig steuern möchtest, wenn Du ne einstellbare Bremse
    willst mit Handbremse ?
    Kommt nur ein Sensorgesteuerter Brushlessregler und Sensorgesteuerte Brushlessmotor in frage !
    Gut und preiswert wäre Robitronic Crawler2 Brushless Combo (circa 110 Euro, entweder mit 17,5 oder 21 Turn Motor.
    Für einen Sacler ist ein 17,5 Turn ein guter Kompromiss von Drehmoment und auch mal was Power
    im oberen Drehzahlband zu haben.
    Schwere Modelle, oder wo viel Kraxeln abverlangt wird, da ist ein 21 Turn besser.
    Und grundsätzlich:
    Zusatzkosten für ne Programmerkarte oder ähnliche kommen noch dazu !
    Bei Robitronic sind es 30 Euro, das Ding ist handlich und leicht zu verstehen !
    Sensorgesteuerte Brushlessregler von Hand zu programmieren, ist nicht zu empfehlen !

    Preislich nach oben sind kaum Grenzen, ein programmierbarer Holmes-Hobbis plus gescheiten Motor kostet
    mal locker seine 200 Euro
    Oder Novak Goat Balistic eben so seine 220 Euro als Combo....


    Quote

    Was ich mich jetzt nur frage ist: Warum eigentlich??Woran liegt's?


    Ansonsten, welches Problem hast Du ?
    An welchem Car ? Auf welches Terrain bewegste das Modell hauptsächlich ? [shifty]

  • 1) Viel zu teuer ! Die Preise bei Hype-rc sind eh der Horror !
    2) Die Combi ist Sensorlos ! oder im englischen Sensorless !
    3) Mit Sensor heißt es Sensored ! Nur das kömmt für Dich in betracht !

    http://kayhobbies.at/shop/index.php?cPath=98_162
    Die Robitronic Teile angugge !
    Wobei ich mit den Saker Motoren keine Erfahrungen habe, die sind
    noch zu neu auf dem Markt.
    Die Combo
    Robitronic-Saker 1/10 Crawler Brushless Combo 18.5T
    und dazu
    Robitronic Programmiergerät für Speedstar Brushless
    ist preislich kaum zu topen !

    Solltest Du mehr Euros ausgeben wollen, verlink Deinen Kaufwunsch für Meinungsbildung ;)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!