Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: rccrawler.eu. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Motsche

Anfänger

  • »Motsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 16. November 2008

wcf.user.option.userOption51: P240 - Hotlander HPI Wheely King

  • Private Nachricht senden

Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied

1

Montag, 17. November 2008, 11:17

Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Hallo,
bin ein Neuling im ganzen Thema und plane einen WK zum Crawler umzubauen. Infos gibt es ja reichlich hier im Forum.
Nachdem ich etwas Angst um die Innereien des Fahrzeugs habe, wollte ich Fragen ob jemand Erfahrung mit einer Slipper-Kupplung in einem WK hat und sowas auch schonmal verbaut hat. Falls ja, was für ein Bauteil ist da zu empfehlen und woher bekommen.
Lieber rutscht die Kupplung als das mir die Zahnräder um die Ohren fliegen... :o

Beiträge: 141

Registrierungsdatum: 2. September 2008

wcf.user.option.userOption51: Savage X(SS) @ Axial .28 Robitronic Mantis @ Axial .28RR Gmade G1 "Thing-DUB Edition" AX10 Scorpion (wird mit 3racing Teilen aufgewertet + BL) Robitronic AVID "D-Spec" ABC Hobby MiniGenetic Drifter Wheely King enRoute powered Tam Tech: The Frog, Vaillant Porsche Losi Desert Truck 1:10 @ Novak 6.5T

  • Private Nachricht senden

Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied Seit über 110 Monaten Mitglied

2

Montag, 17. November 2008, 14:15

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Von einem Slipper hab ich noch nichts gehört für den WK. Auf den Explosionsbildern kommts mir aber so vor, daß im Getriebe so eine Art "Knack-Slipper" ist, wie im HB MiniZilla. Soweit hab ich ihn noch nicht zerlegt gehabt. Wennst allerdings crawlen willst, sollte das dem Antriebsstrang nicht allzuviel schaden.

Ich selber hab auch einen Wheely King, allerdings nicht zum crawlen, sondern als Brushless bash/Fun-Gerät. Ich musste die HD DIff Bevel Gears vom AX-10 einsetzen, da die originalen schon mit dem Bürstenmotor teilweise überfordert waren. Mit dem Brushless Motor haben sich die Zahnräder (das grosse Tellerrad und der kleine Triebling vom Mittelantrieb) endgültig in Metallstaub verwandelt [thumbsup]

Wäre aber interessant ob das Slipper Teil vom AX10 auch in den WK passt
Es werden auch mehr Leute von herabfallenden Haien erschlagen als von Kokosnüssen gefressen.

kamy

Schüler

Beiträge: 94

Registrierungsdatum: 20. Januar 2008

wcf.user.option.userOption51: 1

Wohnort: Stemwede

  • Private Nachricht senden

Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied

3

Montag, 17. November 2008, 15:54

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Also ich fahre den WK jetzt schon ein Jahr und es ist noch nix zerknüchelt! [thumbsup]

Die Diff`s sind bei mir mit 2K Kleber gesperrt und ich hab etwa 200G Blei in jedem Vorderrad.

Sonst ist bis auf die kurze Übersetzung 14/96 alles noch original.

Motsche

Anfänger

  • »Motsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 16. November 2008

wcf.user.option.userOption51: P240 - Hotlander HPI Wheely King

  • Private Nachricht senden

Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied

4

Montag, 17. November 2008, 22:49

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Danke für die Infos!!
Werde dann mal anfangen zu basteln, habe mir jedenfalls mal in UK das Crawler-kit bestellt, damit sollte ich eine gute Grundlage für eigene Modifikationen haben. Unter-/Übersetzung ist mit 12/96 geplant.

5

Montag, 24. November 2008, 19:48

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Zitat von »"Motsche"«

Nachdem ich etwas Angst um die Innereien des Fahrzeugs habe, wollte ich Fragen ob jemand Erfahrung mit einer Slipper-Kupplung in einem WK hat und sowas auch schonmal verbaut hat.


Ich vermute mal, das hier ist die eingebaute Rutschkupplung:

http://www.ckrccrawlers.com/shop/index.p…&products_id=32

Gruß Gerhard
Mit freundlichen Grüßen

Gerhard

Hunmuesli

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

wcf.user.option.userOption51: 1

Wohnort: Lübbecke Wiehengebirge

Beruf: IT-Systemadmin

  • Private Nachricht senden

Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied

6

Donnerstag, 27. November 2008, 18:13

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Zitat von »"Jerry"«

Zitat von »"Motsche"«

Nachdem ich etwas Angst um die Innereien des Fahrzeugs habe, wollte ich Fragen ob jemand Erfahrung mit einer Slipper-Kupplung in einem WK hat und sowas auch schonmal verbaut hat.


Ich vermute mal, das hier ist die eingebaute Rutschkupplung:

http://www.ckrccrawlers.com/shop/index.p…&products_id=32

Gruß Gerhard


Ja stimmt, die ist eingebaut.

Ich habe mir nen Metallgetriebe von Hot-racing eingebaut, da hab ich den Slipper festgeschraubt.

Dazu noch Antriebswellen von <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.rcpcrawlers.com">http://www.rcpcrawlers.com</a><!-- m -->


Bislang ist nicht kaputt gegangen, und ich fahr nen 9er Ritzel mit 96Hz

MfG
Andre
Signatur wir geladen:|_____________________0%


Motsche

Anfänger

  • »Motsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 16. November 2008

wcf.user.option.userOption51: P240 - Hotlander HPI Wheely King

  • Private Nachricht senden

Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied

7

Donnerstag, 27. November 2008, 21:23

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Danke für die Antworten - mach mir jetzt keine Sorgen mehr ums Getriebe [thumbsup]
Habe auch bereits mit meinem Umbau angefangen... Untersetzung von 96 auf 15 - wollte erstmal an der Halterung nichts ausschneiden obwohl ich auch noch ein 12er Ritzel besorgt habe. Leider passt jetzt die Abdeckung nicht mehr...
Allerdings gönne ich mir jetzt noch das Zusatzgetriebe von HPI mit dem Originalmotor ist er immer noch etwas zu schnell. Bin mal gespannt was das bringt. Da ich noch den Originalregler habe hoffe ich auch das er dann sensibler anspricht.
Zusätzlich habe ich mir aber das Standardumbauset von HPI besorgt - damit kann man als Anfänger nicht zuviele Fehler machen. Die Verschränkung ist schon ganz ordentlich!
Durch die Drehung des Chassis ist der Schwerpunkt auch schön auf der Vorderachse aber leider immer noch zu hoch.
Leider ist auch das Originalservo nach Sperrung der Differentiale (oder Gewicht vorne ?) zu schwach... Werde das mal tauschen und auf der Vorderachse unterbringen - hat zufällig jemand eine gute Schablone ?
Und dann sollte nur der Schnee mal verschwinden - meine Frau beschwert sich schon wenn ich durchs Wohnzimmer fahre.

Hunmuesli

Schüler

Beiträge: 154

Registrierungsdatum: 11. Januar 2008

wcf.user.option.userOption51: 1

Wohnort: Lübbecke Wiehengebirge

Beruf: IT-Systemadmin

  • Private Nachricht senden

Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied Seit über 115 Monaten Mitglied

8

Donnerstag, 27. November 2008, 23:04

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Schau mal hier wegen der Schablone, da wirst du auf jeden Fall was finden.
<!-- m --><a class="postlink" href="http://www.rccrawler.com/forum/showthread.php?s=09ce12f9cb640b490c21b98597d15db9&t=64145">http://www.rccrawler.com/forum/showthre ... b9&t=64145</a><!-- m -->

Den Schwerpunkt nach unten zu kriegen wird schwierig, da das Getriebe sehr hoch sitzt und das Chassi auch sehr unvorteilhaft gestaltet ist.

Versuch das Akkugehäuse zu ersetzten, kannst du in meinem Thread sehen, damit bekommst du den Akku 2cm tiefer.


Das grösste Problem an dem Auto ist die Plasticverlinkung, die Unteren hast du ja schon ersetzt, aber die Anderen bewegen sich bei schwierigem Gelände sehr unvorteilhaft.


Gruss
Andre
Signatur wir geladen:|_____________________0%


Motsche

Anfänger

  • »Motsche« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 16. November 2008

wcf.user.option.userOption51: P240 - Hotlander HPI Wheely King

  • Private Nachricht senden

Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied Seit über 105 Monaten Mitglied

9

Sonntag, 30. November 2008, 01:20

Re: Erfahrung Wheely King mit Slipper Kupplung

Hallo Humuesli,
danke für den Link. Habe noch ein paar alte Aluprofile rumliegen und mich mal vorhin mit dem Dremel drüber hergemacht - sagen wir mal so - ich muß noch etwas üben.
Mein Getriebe ist inzwischen angekommen. Mit 96 auf 15er Ritzel + Zusatzgetriebe läuft er mit dem Originalmotor langsame Schrittgeschwindigkeit. Weiß noch nicht ob das beim Crawlen gut ist, aber er läuft für das Tempo relativ lang aus... :|
Bisher nur im Haus getestet und hatte mit der Plastikverlinkung noch nicht das Problem, möchte es aber trotzdem ersetzen. Überlege die Verlinkung als Akkuhalter auszubauen. Wenn das Originalakkufach mal weg ist sollte der Platz reichen. Leider hatte mien Baumarkt kein geeignetes Material und meine Kugelgelenke sind erst bestellt...