Beiträge von ihringer

    Ja ok danke.
    Und welchen Servo bzw. Mit welcher Stellkraft sollte ich ihn mir kaufen?
    Also für einen CC-01.
    Danke


    Was Dein Geldbeutel dafür überig hat.
    Derzeitiger preisliche Geheimtip ist bei CTI-Modellbau im Angebot.
    35 Kg und wichtig bei starke Servos:
    Auf BEC Strom Ausgang des Regler achten !
    5 A sollten es mindest sein ! Wenn nicht, externe BEC Versorger sind nicht so
    teuer und man hat "Strom" Reserven....

    Also bringt dir ein Servo um 30kg/cm


    Nunja, wobei die meisten Kraftpakete ab 25 KG direkt am Akku angeschlossen werden können,
    bzw, auch da nur zu den maximal KG-Zahl kommt.


    Also mal ein wenig genauer, es heißt zu Deutsch: Stellmoment , oft nur Ncm !
    Oft 2 Angaben ! z.B. 35/42 Ncm = heißt bei 4,8 oder bei 6 Volt !
    Faustregel bei Ncm als Beispiel: BlueBird BMS-136 MG = Stellmoment: 60 Ncm bei 4,8 Volt
    1 Ncm gleich 1 Kg ! also das Servo drückt 6 Kg !
    Daten aus der Servo Datenbank geklaut :lol:

    Der Regler hat weder Anleitung noch ein Anlern-Knopf, wie lernt man den an?


    Ich dacht, Du hättest von Racer Paradiese die Daten gelesen ?


    Größte Besonderheit ist seine AUTO-SETUP Funktion - nur einschalten, fertig !
    Der Regler programmiert sich selbst auf ihre RC Anlage !


    Also nix mit einstellen, ich bin dafür [whistle] 
    Unterspannungsschutz ? Stehen keine weiteren Daten, hab leider kein vernüftiges Messgerät
    zum nachmessen, wenn der Regler bei Unterspannung einfach in den Krichmodus verfällt.
    Und bei meinen Lipo´s will ich da erst gar nichts riskieren, da ist dann ein Wächter mit dran.


    Ja, 3-4 Wochen sind schon was, aber bei dem Kurs ?
    Da bestellste zweie und bist immer noch locker in der Freigrenze....

    Zitat

    spaz stix

    [confused]


    Wahrscheinlich ähnlich Effektlacke, wie es die auch von Tamiya gibt.
    Also erst Pigemte oder Minaralien drauf, trocken lassen und dann je
    nach gewüntschen Ergebniss entsprechender Decklack.
    z.B. Tamiya PS-53 Lame Flake mit Schwarzen Decklack.... ;)

    Nein , nein ihringer , das mit dem "dreist" war nicht auf den Shop bezogen , da hast du Recht , jeder macht mal Fehler;)
    Es bezog sich auf den unfreundlichen Kundendienst und da kann ich nichts für:)


    Eben, die Fehler sollte man anderen auch zugestehen.


    Unfreundlicher Kundendienst ist zu verallgemeinert ! Was weiß den der Verkäufer von Dir ?
    Nur das Du der Verursacher des Ärger warst aus Verkäufers Sicht,
    dafür bekommt man nun kein Kaffee mit Sahnehäubchen drauf.... [whistle]



    Und der Händler ist Dir insgeheim Dankbar, das Du künftig nicht mehr bei ihm orderst.
    Er kann ja nicht abschätzen, mangeks Kommunikation was Du für ein Käufer bist.
    Da wird jenner sicherlich auf vermeintlich weiteren möglichen Ärger gern verzichten.


    Hacke es ab unter Erfahrung !
    Die Verhaltenweise grundsätzlich war vom Händler okay !
    Das nur als Hinweiß, falls Du mal bei einem ganz anderen Shop online was bestellen willst. ;)

    Hm, normalerweise fragt man nach beim Händler, warum falsch geliefert wurde !
    Und wie man weiter verbleibt, bzw. zur gewünschten Ware kommt !
    Rückporto in Vorleistung zu bezahlen ist normal, um weitere unnötige Folgekosten zu vermeiden.
    Bei einem Mangel, wo das Verschulden beim Händler oder am Produkt liegt, müssen
    die Rücksendekosten erstattet werden. Aber keine Kosten von Nachgebühren !
    Somit ist die Berechnung der Nachgebühr korrekt !


    Den Shop als Dreist zu betiteln, wo man als Käufer eine erhebliche Teilschuld hat
    an den Vorkomnisse ist Dreist !
    Bei vorherige sachgerechte Kommunikation hätte es wahrscheinlich keine Probleme gegeben,
    bis eben auf das Ärgernis einer Falschlieferung.
    Aber wer macht keine Fehler ? [wink]

    Achnee, der Pangolin lebt :mrgreen: 
    War mit meiner ersten Crawler, die ich billigst als B-Ware vor 3 Jahren geschossen hatte.
    Nun mal wieder ne Neuauflage, diesmal mit ne anderen Haube und ne 2,4 Ghz Billigfunke.


    Chassis im Grund wie das AX10, aber eben ein Nachbau mit minderwertige Qualität.
    Ich bezweifle, das HSP seinen Qualitätsstandart bei den Kunstoff Bauteilen angehoben hat.
    Aufgeplatze Achsgehäusehälfte, teil mit ausgerissenem Gewinde hatte ich.
    Durch die miese Passung des Kunststoff waren Lager teils schief, was sich auswirkte wo Kegelrad
    auf Tellerad greift. Wie ne art Unwuchtiger Rollwiederstand....
    Hatte zweie instand gesetzt (teils mit Axial Achsschalen) und wieder vertickert.
    Einen, der von anfang an ganz gut lief hatte ich zum Scalcrawler umgebaut mit ne HPI Defender Haube.
    Auch inzwischen verkauft.


    Dazu kommt:
    Ein HSP oder Himoto Vertriebsnetz mit Service und gut gefüllten Ersatzteilbestand gibt es nicht.
    Die meisten Händler machen Eigenverantwortliche Selbstimporte.
    Vermittler wäre Alibaba z.B.
    http://www.alibaba.com/showroo…olin-rc-rock-crawler.html
    Nun kommt da noch Speditionskosten dazu und preislich wird es für den Händler
    interessant bei mehreren Paletten.


    Kauf einen ! :rock:
    Und berichte !
    Denkbar das in den Jahren der Qualitätsstandart sich verbessert hat.

    Ich stemple niemanden als Dumm ab, den Stiefel ziehste Dir selber an.
    Es ist nur heut zutage immer wieder verwunderlich, wie wenige Leut Goggle richtig nutzen können / wollen !


    hier ist einer
    und wenn man > HSP Crawler < bei ebay ein gibt tauchen noch zwei Angebote auf.
    unter anderem Artikelnummer 160995327667


    HSP / Himoto hat kein eigenes Vertriebsnetz in Deutschland. Verfügbarkeiten beruhen sich allein
    auf Eigenverantwortlich Händler Importe.
    Oder wenige Modelle werden umbelabelt als Reely, Krick, Tunder Tiger, usw....

    Du bist der beste unter Gottes Sonne. Vor dir lebt ein Forum. Das ist wohl der einige link den du kennst. Ich suche den HSP Crawler und nicht irgendeinen.
    Aber vielen dank für deine Unterstützung.


    Gern geschehen !
    Wer so eingeschnappt reagiert, verdient auch nicht die Links, die Er sich selber ergoogeln könnte....
    Man muss nur wollen und davon lebt ein Forum !

    Zitat

    was für akkus kommen in den scx10?


    Die selben, wie zuvor schon besprochen, sogenannte Racing-Packs oder bei Platzprobleme oder Gewichtverlagerung eben Saddlepacks.


    Zitat

    gibt es noch nen anderen scalecrawler (so wie der scx10)?


    Fertig gebaut ? ne, aber als Baukasten Trailfinder 2 z.B. ! Weiter runter
    scrollen, da sind noch ein paar Chassis aufgeführt ! Und es gibt auch Deutsche Shops, die es Dir 1:1 bestellen, also Dollar zu Euro.
    oder Tamiya High Lift Serie, 3gang Schaltung, Leiterrahmen, usw....
    Aber ich denke mal, das sind für Dich andere Welten, da wirste erst mal ne weile von Träumen.....




    Was bezahlbarer für Dich sein könnte, wäre ein Tamiya CC-01 ! Da der Baukasten je nach Karossenvariante zwischen 150 - 200 Euro
    ohne Sender, Servo und Empfänger.
    Mit ein wenig Optimierungsarbeit läßt sich da drauß ein fahrbares Trailmodell bauen.
    Schau mal ein paar Trail Scaler aus meiner Sammlung:


    Eigenbauchassis, Opelfreak Rahmen, RCWD Getriebe und Achsen....umgebaute Karosse als Austalien Farmer Pickup


    auf original Robbe Chassis, Linkslenker nach Vorbild aufgebaut


    Clod Buster Karosse auf TSC Rahmen, rest Mini Losi Technik


    Tamiya Bruiser, noch der alter, gibt es aber inzwischen wieder Neuauflage.


    Tamiya CC-01 Chassis, aus dem Baukasten


    Tamiya High Lift Chassis


    Tamiya CC-01 Umbau


    noch ein Tamiya CC-01 Umbau



    Eigenbau auf Opelfreak Chassis, SCX10 Achsen, RC4WD Getriebe....


    Tamiya High Lift

    - Diffs festgesetzt


    wie haste das gemacht ?


    Oben auf der hintere obere Achsschale in höhe der Dämpferbefestigung sind je ein Loch.
    Schon raus gefunden, welchen Sinn die haben ?
    Ansonsten, ein reiner Crawler solls bei mir nicht werden, eher was zum Fun.
    Daher auch meine Überlegung, ob an einer Achse das Diff sperren reichen könnt ?(


    Beiliegende Übersetzung und Ritzel ist wohl für schneller gedacht ?


    Ich hatte heut mittag ne ollen NiHim drann, wo nach zwei Minuten der Regler anfing zu piepen
    und die Kiste reagierte nimmer. Offenbar zu wenig Saft. Heißt es laut Anleitung:
    Bei leerer werdendem Akku wird der Low Rider
    zuerst langsamer bis dann der Fahrtenregler komplett abschaltet und das Fahrzeug stehenbleibt.

    Lipo raus, angeschlosse ...... WOW ! :mrgreen:


    Tja, nur woher bekomm ich die Daten vom Regler ?
    Ich finde nichts ! :cursing: 
    Warum piepte das Dingen ?
    Heißt es unter mögliche Fehler: Motor keine leistung, als Maßnahme:
    Fahrtenregler nach Anleitung neu einstellen !
    Von welcher Anleitung ? In der Bedienungsanleitung ist rein gar nichts dazu aufgeführt !
    wer weiß mehr ?