Beiträge von zeck007

    mir gefällt es nicht sonderlich gut und da es mir eher um das bessere Fahrverhalten geht, musste der Astra wieder höher.


    DANKE! Endlich jemand, der Meine Meinung teilt! :rock: 
    Ich kann die ganzen "der kann aber noch tiefer" Kommentare nicht mehr hören.
    Vorallem wird man dann noch dumm angeschaut, wenn man erzählt, dass es einem tatsächlich eher um das Fahrverhalten, als um die Optik geht...
    Auch wenn ich den Aufbau von KW-Fahrwerken nicht sondertlich toll finde - sind trotzdem gute Fahrwerke.
    Die Felgen wollen mir aber weiterhin garnicht gefallen :oops: 
    Dachhimmel ist auch eine Geschmacksfrage, mit den hellen Plasteteilen...


    Die Bremsanlage vom TT müsste ja eigentlich besser sein... sicherlich aber auch die höheren Folgekosten. Aber gute Bremsen sind immer besser ;)
    Würdest du dafür auch eine Eintragung bekommen?


    Auch ansonsten riesen :respekt: für den Umbau, und die Mühe, die du in das Auto steckst.
    vG Felix

    Hey,
    für deine Ansprücke würde ich tatsächlich zwischen dem Axial SCX10 und dem Axial Wraith entscheiden.


    Der SCX10 ist scaliger (man kann vorallem viel draus machen, mit anderen Karossen, etc.), der Wraith dagegen etwas besser im Gelände.
    Habe selber schon zig SCX10´s gehabt, und auch Wraiths. Finde aber den SCX10 (für mich!) passender.
    Tuning und Ersatzteile bekommst du an jeder Ecke. Das was Tom anpricht mit der Lenkung strimmt zwar, allerdings finde ich es bei weitem nicht wirklich schlimm.
    Bin jahrelang mit dem standart Lenkeinschlag gefahren, gestört hat es nie... Aber selbst wenn es stört, gibt es auch da Abhilfe in jeglicher Richtung.
    Scalig finde ich den SCX10 auf jeden Fall. Wie gesagt: Man kann sehr viel daraus machen!


    Die RTR Elektronik ist in den neuen Modellen garnicht mehr so schlecht, und lässt sich echt fahren.
    Ob nun RTR oder KIT liegt an deinen persönlichen Vorlieben...
    RTR kannst du gleich fahren, beim KIT lernst du das Auto besser kennen.
    In jedem Fall würde ich dir aber empfehlen auf LiPo umzusteigen. Macht mehr Sinn.


    Wasserdicht kann man im Prinzip alles machen. Stichwort Plastidip.


    vG Felix

    Da ich fürs Fotogafieren eh eine Eos 600d da habe, warum nicht auch für Videos verwenden:




    Bildqualität ist natürlich super, allerdings ist die Kamera eben auch nicht sehr handlich...
    Desshalb hab ich mir für andere Aufnahmen noch eine GoPro Hero 3+ geholt:



    luckie62: Wie traildriver schon sagt, die Aufnahmen sehen echt gut aus.
    Evtl. noch ein bisschen beim Bearbeiten mit Kontrast und Sättigung rumspielen...
    (Aber das ist Geschmackssache... ich persönlich mag eben Kontrast- und Frabenreiche Bilder mehr [wink] )
    vG Zeck

    Hey,
    verkaufe meinen Wraith Poison Spyder RTR:


    - 3 Akkuladungen gelaufen (finde einfach durchs Studium keine Zeit mehr dafür), dementsprechend sehr guter Zustand (siehe Bilder).
    - Motor und Hauptzahnrad gewechselt (Akkuschraubermotor, gefühlt 40-45T, und HZ mit 87 Zähnen. Das Originale war mir viel zu schnell. Kann ich aber bei Bedarf dazulegen.)
    - Inneneinrichtung minimal beschnitten, um das Akkukabel besser verlegen zu können (siehe Bild). (Den Traxxas-Stecker lasse ich bei Bedarf auch drann, einfach Bescheid geben)


    Preis: 310Euro inkl. Versand innerhalb De (VB)
    Bei weiteren Fragen einfach anschreiben.
    vG Zeck

    Dateien

    • IMG_5870.JPG

      (224,1 kB, 37 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5872.JPG

      (213,08 kB, 32 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5871.JPG

      (243,21 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • IMG_5873.JPG

      (178,33 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Im CRAWLER fahren sehr viele handgewickelte Brushed Motoren. Die sind meist aber auch richtig teuer.
    Das hat aber rein garnichts mit Wasser zu tun. Ein Richtiger Crawler sieht eigentlich nie Wasser/Schlamm etc.


    Crawler -> reines Wettbewerbsfahrzeug für Felsen und Steine (z.B. Enroute Berg, Axial XR-10, etc.)
    Scaler -> maßstabsgetreues Fahrzeug, bei dem oft mehr Wert auf Optik gelegt wird als auf die reinen Fahreigenschaften (z.B. Axial SCX10, RC4WD Trail Finder)
    Scalecrawler -> Mischung aus beidem, aber eher Scaler als Crawler. Mix aus Optik und Geländetauglichkeit (z.B. Axial Wraith)


    Übrigens macht es auch einem Brushlessmotor nichts aus im Wasser zu laufen. Das Problem ist meist eher Schlamm. Das gilt aber für beide.
    Genau wie man immer Acht geben muss auf die Motorlager...
    Ein normaler Brushed Motor ist meist nur wesentlich günstiger, wesshalb es nicht so schlimm ist, wenn der die Hufe hochmacht.


    Im Allgemeinen habe ich mir nie groß Sorgen um die Motoren in meinen Scalern gemacht. Hauptsache der Regler und der Empfänger sind gut abgedichtet.
    Selbst beim Servo hatte ich mir nie Gedanken gemacht...

    Der Twin Hammer ist echt nicht wirklich das wahre zum scalen. Crawlen kannst du dir ganz aus dem Kopf schlagen, das wird nur mit einem echten Crawler was ;-)
    Das Problem ist: zum Scalen / Scalecrawlen müssest du ihn wesentlich! langsamer machen, und evtl. die Reifen beschweren (Wuchtgewichte etc.)
    Auf jeden Fall auch beide Diffs sperren.


    Allerdings wirkt sich eigentlich alles, was du für da sScalen "verbesserst", negativ auf das schnellere fahren aus. Mir Gewichten in den Reifen, gesperrten Diff, etc. wird springen/bashen nichts mehr.
    Am Ende hast du ihn vllt. so abgestimmt, dass er etwas Scalen, und etwas schnellfahren kann. Beides nicht gut, aber auch nicht so schlecht. Aber es würde mit einem richtigen Scaler imho. mehr Spaß machen.


    Nicht falsch verstehen, der Twin Hammer ist ein cooles Fahrzeug, aber nicht die richtige Basis zum Scalen, bzw. nur als Extremumbau, dann fällt aber das schnelle Fahren komplett weg.
    vG Zeck

    Mal ein bisschen was zu Lips:
    Wie Gitter-Clod schon richtig schrieb: Das meiste ist reine Panikmache!
    Mir ist in meinen ganzen Jahren Modellbau einig ein NiMh hochgegangen (aus unerklärlichen Gründen), ein LiPo noch nie.


    Prinzipiell kan jeder Regler LiPos. Wenn er eine LiPo-Abschaltung hat, sehr schön, wenn nicht auch nicht shclimm. In dem Fall einfach einen kleinen LiPo-Warner kaufen (gibt es für günstig Geld in der Bucht o.ä.).
    Anosnten ist es dem Regler total egal, ob jetzt 7,2V Nennspannung von einem NiMh oder 7,4V Nennspannung von einem LiPo kommen.
    Volle LiPos haben eigentlich immer 8,4 bis 8,5V. Ein ganz frisch geladener NiMh kann auch bis zu 10V haben oder gar mehr, also da keine Sorge.


    Auch sind LiPos wasserdicht. Ein LiPo MUSS nämlich luftdicht sein, sonst würde das Lithium mit dem Luftsauerstoff reagieren, und es würde zu einem Brand kommen. Und wo keine Luft reinkommt, kann auch kein Wasser reinkommen. Ich versenke meine LiPos öfters, noch nie Probleme gehabt.


    Die Vorteile von LiPos sind einfach, dass sie wesentlich länger durchhalten, und man bis zum Schluss keinen Leistungsverlust merkt. Würde nie wieder NiMhs fahren wollen...


    vG Zeck

    Seit Heute bin ich auch ein Besitzer eines Poison Spyder Wraiths.
    Viel ist noch nicht gemacht, will erst einmal sehen wie er als RTR geht und dann ggf. die Schwachstellen tauschen.


    Auch noch einmal ein riesiges Dankeschön an den Crawlerkeller für das Angebot, die schnelle Lieferung und das Zubehör :rock:


    Wraith (1).JPG


    Wraith (2).JPG


    Wraith (3).JPG


    Wraith (4).JPG


    Wraith (5).JPG


    Wraith (6).JPG


    Wraith (7).JPG


    so long,
    Zeck