Welcher Crawler für Einsteiger?

  • Hallo Crawler Gmeinde!


    Da ich in der Scene neu bin und mich schon eine Zeit hier im Forum durchlese habe ich einige Fragen an die Profis!


    und Zwar:


    Welches Chassis(Unterbau ) wäre für einen Einsteiger richtig
    Welche Fernbedienung und Elektik allgemein
    Was benötigich sonst noch für Crawler Umbau


    Ich würde gerne damit in meinem Wald heumfahren, sowohl auch mal im Sand oder Wiese



    Ich würde gerne eine Mitsubishi Pajero /L200 Karosserie haben


    danke schon mal an die Profis für die Tips


    Lg aus der Steiermark
    Daniel :hilfe

  • Hallo


    Also ich schwöre auf Axial SCX 10 ........
    Dann würde ich dir den Robitronic Speedstar 2 Regler Crawler Edition empfehlen
    Und einen 55 T Motor.
    Ach ja und einen starken lenkservo so ab 12kg Stellkraft denke ich.
     
    Ist so meine persönliche Meinung .

    Gruß Popey



    Aller Anfang ist schwer.....

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Popey ()

  • Also ich bin begeistert vom Vaterra Ascender.
    Die einen fahren ihn mit einem TioRock-, die anderen haben den Robitronic-Brushlessregler drin.
    Allerdings ist der wirklich 1:10... Recht breit, aber den Radstand kannst Du variieren. Max ca 310mm.


    Dann verwende ich als Lenkservo die BlueBird BMS-630MG. Von denen hat noch keine den Dienst quittiert.


    Was von vorn herein zu empfehlen ist, ist ein externes BEC.
    Z.B. das von Castle. bringt bis 10A.


    Solltest Du jetzt nicht wissen was ein externes BEC ist.....
    Wenn Du unter voller Belastung lenken willst/mußt, kann es sein das die Lenkung soviel Strom zieht, das es zu Aussetzern kommen kann.
    Das externe BEC versorgt den Empfänger direkt vom Akku mit Strom und nicht wie original über den Fahrregler.
    Kannst Du auch in der Beschreibung des jeweiligen Relglers lesen. Das steht dann sowas wie "BEC 2A"... Viiiel zu wenig.

  • Was haltet die Gemeinde Von Tamiya CC001 Chassis für Einsteiger?
    ...


    Ist zwar kein Crawler, wie in Deiner Überschrift steht, aber wahrscheinlich meinst Du sowieso einen Scaler.


    Wie luckie schon geschrieben hat, nicht all zu sehr geländegängig, aber man sollte ihn auch nicht unterschätzen!


    Auf alle Fälle ein schönes Modell!


    PS: Gerade noch dazu gefunden: FJ Cruiser Black auf CC-01



    Quelle: rc-news.de

  • Danke für deine hilfriche Antwort



    Wenn ich so Reifen habe sollte ich da Gewichte reingeben ? (Aluwuchtgewichte zum Kleben)
    Welchen Motor und Fahrtregler empfehlen die Profis ?


    tut mir leid für di ganzen blöden Fragen aber ich hab bis jetzt nur So richtige Fertigmodelle ghabt 😁



    lg

  • Gewichte kann man reinmachen, muss man aber nicht. Ich würde maximal 60gr nehmen. Denn alles geht auf den Antrieb. Als Regler kann ich den Hobbywing Quickrun 1060 und einen 55T Notor von zb HPI empfehlen. Die Motorenfirma ist eigentlich relativ egal. Der Regler kostet nur 24⏠und ist Wasserdicht und hat eine Handbremsfunktion, un den Wagen Automatisch am Hang zu halten wenn du vom Gas gehst.

  • So jetzt ist alles entgültig bestellt...


    Es wir ein Vw Amarok CC01 mit einign Details wie eine Motocross im richtigen Maßstab auf der Ladefläche wie der Amarok dazumal auf der Autonews am Wörthersee vorgestellt wurde.



    des weiterem wird er höhergelegt und bekommt Crawler Reifen (Dank an Tominator)


    Fotos folgen


    Lg

  • Auch ich suche ...


    ... zum Einstieg einen Crawler.


    Ich habe allerdings ein wenig Respekt vor Bausätzen und finde daher RTR für mich passender.
    Nun lese ich viel - oft allerdings sehr ungenaues - oder ich kann es mangels Vorkenntnis nicht richtig einordnen - über diese RTR Kästen. Sind die darin verbauten Standard-Komponenten wirklich qualitativ so schlecht ...?


    Ich liebäugele mit einem Vatarra Chevrolet Ascender RTR oder dem Axial Wraith Span.
    Kann man mit so einem Komplettangebot, das ja schon für unter 400 zu haben ist, Spass haben, oder "lohnt" es erst gar nicht, weil ein Teil nach dem anderen kaputtgeht?


    Ach so, fahren möchte ich vorwiegend im trockenen Sand/Lehm/Fels.


    Ich freue mich auf ein paar Tipss.


    Gruß
    Andreas

  • Also den sehr scaligen Ascender mit einem wraith zu vergleichen ist vielleicht nicht das richtige.
    Was den Ascender-Bausatz angeht kann ich nur gutes berichten. Was ich generell empfehle sind Bausätze.
    Da lernt man am besten die Technik kennen. Und so nen Bausatz ist auch nicht unmöglich für beginner.
    Die org. Bereifung von Ascender ist echt nicht schlecht. Wenn du nicht den drang verspührst dauernd andere reifen zu montieren,
    Kannst die auch gut auf die im kit enthaltenen plastikfelgen kleben.

  • für die schnelle Antwort. Ob ich mich wirklich an den ascender im Kit trauen soll?
    Preislich bringt das ja eher nichts, denn Kit und Elektronik sind definitiv teuerer als RTR.
    Gibt es da unterschiedliche Qualitäten in den einzelnen Komponenten?
    Wenn ich mich für den Bausatz entscheide auf was muss ich beim Motor und Regler achten, damit der chevy auch gefühlvoll crawlen kann?

  • Wenn ich jetzt beim kotte Vergleich, kostet der kit 400.-
    Und der Bausatz 314.-
    Der recht beliebte robi crawler regler liegt bei rund 60.- dann je nach dem
    Ob bürsten oder bürstenloser motor. Nen einfachen Motor bekommst schon für 10 - 20.-
    Und ne einfache 3-Kanal Funke kostet auch nicht die Welt.
    Was dann noch fehlt ist nen guter lenkservo,
    da greif ich gern auf die von Bluebird zurück.
    Die genaue Bezeichnung kann ich dir noch raus suchen.


    Geschätzt kommste dann auf rund 450-500.- wobei 500 schon sehr großzügig
    gerechnet ist. Und du hast nen echt guten Scaler mit
    sehr beständigen Komponenten.


    Aber es ist jedem selber über lassen.

  • Gitzter-Clod, auch Dir vielen dank für Deine Einschätzung.


    Dank Eurer Kommentare und auch einiger youtube-videos ist die Entscheidung bei nun für den Vaterra Chevrolet Blazer Ascender (Kit) gefallen.
    Und vielleicht ist es wirklich der bessere Weg, einen Wagen selber "zusammenzusetzen" als nur eine Schachtel zu öffen.


    Ich bin bein Kauf ein wenig altmodisch / vorsichtig und "traue" mich nicht so recht - vor allem als "Beginner" per Internet oder Telefon alle Komponenten zu einem passenden Paket sebst zu schnüren.
    Kann mir jemand einen guten Modellbauladen in der Region Bonn empfehlen? Bei Conrad bin ich nach langem Warten ohne Beratung wieder gegangen. Oder gibt es einen Internetshop der auch z. B. am Telefon berät?
    Danke schon mal im Voraus