Hallo aus Brandenburg und gleich mit Fragen nerven

  • Hallo Leute,


    ich habe mir vor ein paar Tagen einen Vaterra SlickRock zugelegt um ein wenig zu entspannen :-) Bin selbst schon Ü30 aber irgendwie hat mir das Teil so gut gefallen das ich ihn haben musste. Und da es ein wirkliches RTR Model ist, war er der richtige.... (zwei linke Hände und keine Zeit zum Bauen)


    Ich bin begeistert. Macht Spass.


    Aber ich habe gleich Fragen an die Profis hier im Forum....


    1. Wieviel Widerstand ist mormal wenn ich im Off Modus die Räder drehen will? Mir kommt der Kraftaufwand sehr hoch vor den ich brauche um ihn zu schieben.....


    2. Den Regler kann man auf Lipo Akkus umprogrammieren. Und ich will mir eh einen Zweiakku zulegen. Also den gleichen nochmal kaufen oder auf Lipo umrüsten?


    3. Der Lenkservo vorne hat einen Sogenannten Servosaver. D.h. wenn ich auf der stelle lenke und der Untergrund die Räder festhällt dann rutscht die Lenkstange drüber und der lenkt nicht. Mir kommt das aber sehr locker vor. D.h. schon auf der Couch lenkt er manchmal nicht richtig. Kann man das fester stellen?


    Erstmal danke im Voraus für eure Hilfe :mrgreen:

  • nabend, ich ergänze funny kurz etwas


    zu 1 das ist normal, das ist der wiederstand des motors,wenn du da aber bedenken hast, bau ihn mal aus und schaue ob er sich dann leichter dreht.(beschreiben tut man dir den ausbau auch gern hier)


    zu 2 lipos haben mehr fahrzeit bei weniger gewicht, das stimmt soweit. es gibt aber bei lipos immer was was man beachten sollte (auch wenn es unterschiedliche meinungen gibt), die sollten keinen kurzschluss bekommen,sonst besteht die gefahre ( gerade bei beschädigten lipos) das sie feuerfangen, da sidn die nimh um einges umgänglicher in ihrer´handhabe,stecken sowas weg,kannste auch bei regen udn unter wasser fahren ( lipos sind bei feuchtigkeit bei beschädigung empfindlicher bzw sollten dann kein wasser sehen wenn das gehäuse beschädigt ist)


    meine empfehlung, fang mit nimh an und taste dich einfach mal an die materie erstmal ran (lipos sind auch teurer in der anschaffung)


    zu 3 es könnte am lenkservo liegen, da die bei den rtr modellen meist nicht siostark sind, aber du kannst auch den servosaver etwas strammer stellen, auch da gilt, taste dich ran [shifty] wenn es dann immernoch nicht hilft, neues servo mit mehr power.


    und bei weiteren fragen, einfach raus damit [thumbsup]


    gruß der graue

  • Hallo erstmal,
    zu Frage eins: Das kann schon sein, dass du viel Kraft brauchst um ihn zu schieben.
    zu Frage zwei: Ich Fahre keine Lipos da mir bis jetzt die Kraft der NIMH's ausreicht. Aber umseitgen is sicher nicht verkehrt.
    zu Frage drei: Für was um himmels willen braucht man Servosaver :D Ich würde das Zwischenstück einfach ausbauen! Dennnoch kanns sein das der Servo zu schwach ist um die Walzen im Stand zu drehen. Für n Scaler oder Crawler fürde ich mindestens n Servo mit 10-15Kg Stellkraft empfehlen.


    greez luckie



    [laugh][laugh][laugh] im Selben moment Gepostet [laugh][laugh][laugh]

  • Erstmal Willkommen hier im Forum....


    Zur Frage 1:
    Wenn er beim schieben nicht rattert und ein "mahlendes" Geräusch vom Getriebe her kommt, ist das eigentlich von Vorteil.
    Dann weißt Du das er stark untersetzt ist und somit reichlich Drehmoment und Kraft hat.


    Mein Zetros ist so stark untersetzt das wenn ich ihn schiebe die Scheinwerfer angehen, Dynamo-Effekt.


    Zur Frage 2:
    Welcher Regler ist denn da verbaut?
    Wenn in der Beschreibung steht das er ne LiPo-Abschaltung hat sollte es kein Problem sein, vorraus gesetzt er ist überhaupt LiPo-fähig....
    Wenn er LiPo-fähig ist, kann ich die nur empfehlen.
    Ich hab auch lange gebraucht bis ich mich an LiPo getraut habe.
    Großteil ist Panik mache. Sicher, mit Verstand laden usw... Aber ich hab mein Billig-LiPo vom blauen C schon komplett versenkt, der tut immernoch ohne Probleme seinen Dienst.


    Zur Frage 3:
    Servosaver kenne ich von "schnellen" RC´s um Schläge auf die Räder abzufangen und nicht die Lenkung zu beschädigen...
    Im Prinzip kann ich Luckie nur zustimmen... Raus mit dem Ding.
    Wieso sollte man einen Servo mit hoher Stellkraft verbauen, wo dann ein Großteil der Kraft im Saver verpufft.
    Und da der Vaterra, trotz 1:18, einen 1:10er Servo verbaut hat, kannst Du auf die geläufigen Servos zurück greifen.

  • Mal ein bisschen was zu Lips:
    Wie Gitter-Clod schon richtig schrieb: Das meiste ist reine Panikmache!
    Mir ist in meinen ganzen Jahren Modellbau einig ein NiMh hochgegangen (aus unerklärlichen Gründen), ein LiPo noch nie.


    Prinzipiell kan jeder Regler LiPos. Wenn er eine LiPo-Abschaltung hat, sehr schön, wenn nicht auch nicht shclimm. In dem Fall einfach einen kleinen LiPo-Warner kaufen (gibt es für günstig Geld in der Bucht o.ä.).
    Anosnten ist es dem Regler total egal, ob jetzt 7,2V Nennspannung von einem NiMh oder 7,4V Nennspannung von einem LiPo kommen.
    Volle LiPos haben eigentlich immer 8,4 bis 8,5V. Ein ganz frisch geladener NiMh kann auch bis zu 10V haben oder gar mehr, also da keine Sorge.


    Auch sind LiPos wasserdicht. Ein LiPo MUSS nämlich luftdicht sein, sonst würde das Lithium mit dem Luftsauerstoff reagieren, und es würde zu einem Brand kommen. Und wo keine Luft reinkommt, kann auch kein Wasser reinkommen. Ich versenke meine LiPos öfters, noch nie Probleme gehabt.


    Die Vorteile von LiPos sind einfach, dass sie wesentlich länger durchhalten, und man bis zum Schluss keinen Leistungsverlust merkt. Würde nie wieder NiMhs fahren wollen...


    vG Zeck

  • Danke für eure Antworten. Das Problem mit dem extremen Widerstand beim schieben habe ich gefunden. Es waren Spurverbreiterungen verbaut und die Radschrauben zu stark angezogen. :-(


    Jetzt ist alles wieder schick.


    Dann werde ich mir wohl einen Lipo und ein Ladegerät zulegen. Muss ich da auf irgendwas achten von den Werten her?


    PS: der Slickrock macht echt Spass. War am Wochenende mit meinem Sohn viel im Garten.... Er mit seinen Bruder Unimogs und ich mit den Vaterra :D
    Und mein Sohn (2,5 Jahre alt) ist nicht immer vorsichtig mit dem Slickroch umgegangen. Also das Ding ist auch echt haltbar. Saßen öfter 13 Kg drauf :respekt: