Links selbst machen-Wie????

  • Hey, weiß nicht das richtige Kategorie, aber wo sonst???


    Ich möchte gebogene Links selber machen, weiß jedoch nicht wie. ?(
    Vorallem:
    Wie bekommt man jeden Link gleich??? ?(


    3.Platz Höhlencomp 2014 2.2"Shafty
    8.Platz Supercrawl 2014 2.2"Shafty
    9.Platz Supercrawl 2013 2.2"Shafty

  • Hm, nicht so einfach !
    Mit einem Profirohrbieger ?
    Oder ich täts mit ne selbst gemachten Schablone versuchen aus
    Holzleisten auf dem Brett. Ne art Führungslehre...
    siehe Bild, das schwarze Ist das Rohr....
    Und feiner Sand ins Rohr gegen Knicke....
    ;)

  • Moin :rock:
    Es wäre gut wenn ich wüsste um welchen
    Crawler bzw welches Fahrzeug es sich handelt?
    Wenn die Links müssen gerade sein, geht es einfach.
    Nimm Dir Rod Ends aus Kunstoff z.B Axial oder welche aus Metal,
    da gibt es einige Hersteller.
    Die von Rc4wd sollen nicht so der Bringer sein.
    Die Axial Rod Ends haben eine Innenbohrung von 3mm, also da wo normal die
    Maden schraube hinein kommt.
    Da musst Du die Tiefe schon mal Rechnen, ich glaube es sind 7-8mm, sagen wir mal 7mm.
    Nun musst Du die Länge ermitteln, die der Link haben soll von Auge zu Auge der Rod Ends.
    Also du hast ja am Ende (an jedem Ende) praktisch einen Rod End sitzen.
    Bevor es weiter geht, fährst Du in den Baumarkt oder zum Eisenfachverkäufer :pruegel:
    Dann suchst Du Dir einen oder zwei 3mm Gewindestäbe aus (sind ca. 700-1000mm lang)
    Material verzinkt oder nicht,Edelstahl egal macht nur kleinen Preisunterschied.
    Dann musst Du ein Messingröhrchen suchen das genau über den Gewindestab passt
    (zur Erinnerung Gewindestab hat 3mm, also brauchst Du ein Röhrchen mit einer 3mm Bohrung)
    Das Rohr sollte aus Messing sein,oder aus verzinktem Stahl, je nach Fahrzeuggewicht, also
    bei Axial Scx oder Wraith reicht Messing.
    Das Messingrohr hat normal eine Wandstärke von ca.1-2mm und das ergibt im Durchmesser dann 5-7mm des Links.
    Wichtig ist auf jedenfall, das der Gewindestab fast ohne Spiel durch das Messingröhrchen rutscht.
    Somit liegt alles miteinander an und ist im gesamten Stabil.
    Nun geht es zu Hause an das schneiden.
    Du brauchst dein Maß von Auge zu Auge der Rod Ends.
    Lege beide z.B auf ein Stück Papier in dem Abstand in dem die sein müssen.
    Mach am unteren Bund bei jedem Rodend auf dem Blatt eine Markierung, also praktisch da
    wo der Eingang fürs Gewinde ist.
    Nun weißt Du ja das die Tiefe wie schon erwähnt bei jedem Rodend ca.7mm ist.
    Das rechnest Du 2mal weil Du ja an jedem Ende einen Rodend sitzen hast, also 14mm.
    Nun misst Du auf dem Blatt von Markierung zu Markierung z.B.das Maß 170mm.
    Das rechnest Du dann + die 14mm und schneidest also ein Stück Gewindestab von 184mm.
    Die geschnittene Seite etwas entkraten und dann beide Rodends mit Gefühl auf Anschlag drauf schrauben.
    Dann schauen das die Augen der Rodend Köpfe in etwa so stehen, wie die eingebaut werden sollen,
    also an den jeweiligen Befestigungspunkten.
    Nun misst Du an dem eigentlichen Teil nochmal von dem einem unteren Rand (Bund) bis zu dem anderen
    Rand des Rodends das Maß und das müsste dann ziemlich an das vorher markierte auf dem Blatt
    rankommen, kann aber auch 168mm sein, bei meinem Beispiel.
    Schneide dann das Messingröhrchen auf das gemessene Maß ab.
    Dann ein Rodend auf einer Seite wieder ab,Messingrohr über das Gewinde,
    anderen Rodend bis Anschlag drauf und fertig ist der erste Link.
    Du kannst auch zwischen Röhrchen und Rodend (vorallem wenn diese aus Kunststoff sind) eine Unterlegscheibe
    legen die ca.1mm in der Dicke hat, das ist immer noch stabil und es bietet sich an wenn der der Rodend
    unter das Außenmaß des Röhrchens kommt.
    Das Röhrchen drückt somit auch wieder auf die Flankenfläche des Rodendsbzw der Unterlegscheibe und es wird
    eigentlich noch stabiler.


    MFG Doc


  • DANKE!!!!! [wink]


    Mein Crawler: Losi CC, werde die oberen nach innen biegen, sodass nix streift, außerdem möchte ich gebogene Links......


    3.Platz Höhlencomp 2014 2.2"Shafty
    8.Platz Supercrawl 2014 2.2"Shafty
    9.Platz Supercrawl 2013 2.2"Shafty

  • Haben eigentlich die gebogenen Links nur Vorteile? Teilweise liegt doch die Kardanwelle dadurch ziemlich ungeschützt ? Hab mir jetzt 6mm Stahlrohr aus dem OBI besorgt (Bohrung 3,5mm) .Entweder schweiß ich 3mm Gewindestangen an die Enden oder 3mm Muttern drauf . Wo setzt man am besten die Biegung der Links an? Mittig oder kurz vor das Hinterrad?

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10! :mrgreen:

  • Aha! Da liegt der Hund begraben.Bei Moa gibts ja die wildesten Bogenkonstruktionen,hauptsache es führt die Achse und ist "aus dem Weg"!

    Was bedeutet RC Trailriding? Ganz klar:Zerkratzt von Dornenbüschen,von Zecken gestochen,kniend im Bach von Spaziergängern belächelt auf der Jagd nach dem Abenteuer in 1:10! :mrgreen:

  • Wo setzt man am besten die Biegung der Links an? Mittig oder kurz vor das Hinterrad?


    Da gibt es mehrere gute Varianten:
    -Kurz vor dem Rad
    -Kurz hinter der Bodenplatte (einfach die oben genannte Variante umdrehen)


    Ich würde es NIE in der Mitte knicken...Denn genau DA verläuft die Kardanwelle...


    3.Platz Höhlencomp 2014 2.2"Shafty
    8.Platz Supercrawl 2014 2.2"Shafty
    9.Platz Supercrawl 2013 2.2"Shafty