Frage zu Lipos

  • Hallo, ich bin neu hier, lese schon länger mit, jedoch musste ich mich spätestens jetzt dringend anmelden :)


    Ich habe ein Problem, habe mir gestern einen Lipo Akku samt Ladegerät bestellt um erstmal schnell und günstig in die Lipowelt einzutauchen da mein Night Crawler unfahrbar ist mit den Nimh packs, das Auto kippt viel zu leicht um.


    Hab mir einen netten Akku ausgesucht mit 1000 mAh kapazität, hab auch ein wenig aufs Gewicht gekuckt und mit 50g. passte er mir recht gut. Jedoch habe ich zu spät gemerkt das es sich um einen Flugakku handelt, ich habe schon google bemüht jedoch konnte er mir auch nicht weiterhelfen, jetzt sitze ich immernoch auf der Frage rum was nun genau der unterschied ist zwischen einem Flugakku und einem "normalen"?


    Ich denke hier ist genug kompetenz und wissen vorhanden um mir die Frage leicht zu beantworten damit ich heute noch schnell im Notfall die Bestellung ändern kann.


    Hoffe aber das es kein Problem darstellt einen Flugakku zu verwenden da dieser eben schön kompakt und leicht ist.
    Der nächte Akku der passen würde wiegt 30g. mehr und ist deutlich länger.


    Der Flugakku soll nur 50g. auf die Waage bringen und nur 65mm lang sein.


    Ich danke schonmal sehr für eure hilfe.

  • Hallo und Willkommen :-)
    Es isr völlig egal ob es ein Flugakku ist oder nicht.
    Wichtig ist die Belastbarkeit (Wird in C angegeben) und die Zellenzahl ( Angegeben in S)
    Für deinen Crawler solltest du einen 2-Zelligen Akku verwenden da er in etwa der Spannung normaler Nimh-Stickpacks entspricht.
    Welche Daten hat der von dir bestellte Akku?
    Hast du einen Link?

  • Uiuiuiui aber den Lipo solltest du trotz dem dringend wieder Abbestellen!!!!
    Der ist viiiel zu schwach und ausser dem zu teuer!!!!
    Der hat grad mal ne Belastbarkeit von 10C
    Das is viel zu wenig! [wavecry] 
    Du solltest bei nem 1000´er Lipo schon mindestens ne Belastbarkeit von 25C haben [thumbsup] 
    Besser geeignet wäre so einer hier:
    http://www.stefansliposhop.de/…s1p-74v-30c-60c::772.html


    Welchen Lader hast du bestellt?
    Du brauchst einen mit dem richtigen Balanceranschluss!

  • Oha, wie macht sich dieses viel zu schwach in diesem Fall bemerkbar?
    Ich fahre eig. eher zum Spaß, also erstmal keine competition oder so :)


    Der Lipo aus deinem Link ist ja echt sehr günstig.


    Warsch. wirst du dir gleich an den Kopf fassen wenn du das Ladegerät siehst:


    http://www.conrad.de/ce/de/product/237921/230V-LIPO-BALANCER-LADEGERAeT-202-BC/0502145&ref=list


    Wollte da halt erstmal günstig einsteigen, hauptsache das Auto kippt nicht mehr bei jedem Kiesel.


    Hab mir den Akku halt deswegen auch mit ausgesucht weil er eben den richtigen Balancer Anschluss hat
    für dieses Ladegerät.

  • Na ja der Lader is echt Schrott den du dir da ausgesucht hast [laugh] 
    Das Problem bei deinem Lipo ist das er erstens nur sehr wenig Strom abgeben kann was sich negativ auf die Leistung deines Losi Crawlers auswirkt der im allgemeinen als sehr Stromhungrig gillt.
    Zweiten, und noch viel gefährlicher, ist die Tatsache das der Lipo bei zu viel Stromentnahme schaden nehmen kann (Er bläht sich auf und geht im schlimmsten Fall im Flammen auf)!
    Zum Lader.
    Es gibt bei E-Bay für ca. 35 Euro schon sehr gute Computerlader mit Netzteil.
    Wegen dem Balancerkabel: Es gibt Adapter für alle Anschlusstypen [wink] 
    Billig in´s Lipozeitalter Einsteigen ist garkeine gute Idee und im schlimmsten Fall sogar brandgefährlich!!!!!
    Lipos sollte man auch immer in einem feuerfesten Gefäß Laden und auch transportieren!
    Am besten dafür geeignet ist ein Liposack.
    Versteh mich bitte nicht falsch.
    Lipos sind GEIL :jumping: 
    Ich selbst hab nur noch Lipos [thumbsup] 
    Sie können aber auch extrem gefährlich sein wenn man leichtfertig damit umgeht [wavecry]

  • Da geb ich BigMac Recht, LiPos sind gefährlich, aber super geil :)
    Ich zB habe den "günstigen" einstieg auch gesucht und gefunden, ich habe ein T2M Wizard als Lader, gibts auch alle adapter für die Balancer anschlüssen, kostet ca 60âŹ.
    LiPos selber habe ich bis jetzt nur 2, einen von Robbe, Roxxy Power 3S 25C und fahre damit ein 14t Brushless set. Und einen 3S Parkzone 15C für ein Flugzeug. Der Robbe Lipo liegt so bei 30⏠und ist super klasse, es gibt die auch als 2 und 1S. Könnte man vielleicht auch mal in betracht ziehen.
    Also ein Lipoeinstieg ist nie "supergünstig" man sollte da schon auf qualität achten, eben wegen der genannten "schwächen".


    Ich persönlich fahre auch einen Losi Night Crawler, mit NiMh 6 Zellen, Akkuhalterung ist die Originale, die Dämpferfedern habe ich so weich das sie ca um 1/4 einfedern wenn er ruht. Bei mir kippt der fast nie um, vielleicht mal einfach ausprobieren, ist sogar von vorteil wenn die Dämpfer schön weich sind, wie ich das gelernt habe :)

  • Hi,
    so Leid wie mir das für dich tut, ich muss meinen Vorschreibern recht geben.
    Nur damit du noch eine weitere Meinung hast.
    Der Lipo und der Lader taugen nicht für den Einsatzzweck den du
    benötigst.
    Der Lipo ist zu schwach und es gibt da tatsächlich ein Risiko dass
    das Teil in Rauch aufgeht. Bei Stefans Lipo Shop gibt es sicher was
    für dich.
    Bei dem Lader ärgerst du dich auf jeden fall irgendwann wenn du ewig
    auf die Akkus warten musst. Wenn du mal größere Akkus laden möchtest
    wird es dann wahrscheinlich garnicht mehr gehen.
    Schau dich nach einem Computer Lader um. Am besten für 6S da kannst
    dir schöne Adapter kaufen oder bauen dass du 2 oder 3 Lipos gleichzeitig
    laden kannst. Aber für den Anfang solltest du es erst mal mit einem versuchen um
    Erfahrung zu sammeln.
    Wenn du günstig kaufst, bekommst du das Teil für ab 30Euro wenn du in DE kaufst mit
    Garantie für ca. 60 Euro.


    Feuerfestes Behältnis nicht vergessen.


    Gruß Peter

  • Hallo, danke euch für eure hilfe, werde das berücksichtigen und mir einen Lipo von Stefans Lipo Shop holen und mich auch nach einem besseren Ladegerät umsehen, bin im RC Sport recht neu und muss mich da erstmal reinfinden.


    @Neo


    Ich weiß nicht was ich von deinem Ratschlag halten soll, rein von der Logik finde ich es kontraproduktiv das Fahrzeug zu beschneiden im Einsatz nur damit er Nimh tauglich ist, wenn ich nun die Stoßdämpfer weicher abstimme das mir das Fahrzeug im Stand um 1/4 absinkt kippt das Ding sicherlich weniger leicht, jedoch verringert sich dadurch zum einen die Bodenfreiheit zum anderen würde das Fahrzeug z.b. beim Sidehilling leichter in den Federweg tauchen und da evtl. wieder ein kippen vereinfachen
    desweiteren würde das Fahrzeug dann bei Steilstücken leichter in den hinteren Federweg tauchen und wäre da noch benachteiligt, was es ja dann eh schon wäre durch geringere Bodenfreiheit.


    Evtl. sehe ich das auch falsch, lasse mich da gerne berichtigen, sind nur so meine ersten Gedanken die mir kommen bei deiner Idee.

  • Hi,
    also ich fahre den selber so, hab das auch ausgiebig getestet, das er etwas zum neigen in Hangrichtung neigt ist richtig, aber eben geht das Gewicht was sonst zum Umfall führt in die Dämpfer, vom reinen Akkugewicht her wird das Auto niemals ganz einfedern. Beim Steilhang geradeaus nach oben habe ich nichts gemerkt von dem Dämpfersetup. Zur Bodenfreiheit, nunja ist schon richtig hast ganz leicht weniger, aber für mich persönlich ist das zu vernachlässigen. War ja auch nur ein Vorschlag aus eigener Erfahrung wie ich den eben fahre, kann man ja schnell ausprobieren, muss ja nur die Federvorspannung geändert werden, für mich geht der so schon recht gut, hatte aber auch im Original Setup kaum Probleme mit umkippen. Vielleicht hab ich das Ding auch noch nicht hart genug rangenommen :D


    Wie gesagt war nur son Vorschlag das einfach mal zu testen, hab die Federspannung so eingestellt das die Federn im ausgefederten zustand ca 1mm eingedrückt werden. Ich werde aber höchstwarscheinlich den Akku noch auf die Vorderachse packen, weil dann hat man gar keine Probleme mehr :)

  • Mit der Karosserie das ist mir auch schon aufgefallen, aber ich werde sehr warscheinlich dann zu ner anderen greifen wo ich da mehr Platz habe, Akku dann selber Löten aus Sub C Zellen, jeweils 3 links und rechts vom Servo :)

  • [whistle] leider ja,


    finde es sehr schade, z.b beim LRP Maverick kann man da deutlich besser arbeiten
    da ist massig Platz, würde eig. gerne weiter Nimh fahren, aber der Losi lässt einem da
    kaum Raum für Kompromisse.


    Wäre schon echt toll da einen Nimh umzulöten und jeweils 3 Zellen links und rechts
    vom Servo zu montieren, sicher nichts für die Wettbewerbsklasse aber zum Funcrawlen
    wäre das voll ok.

  • Also wenn du es irgendwie mit dir vereinbaren kannst, rüste um auf LIPO!
    Glaub mir, gerade im Crawler, aber auch in allen anderen Modellen, gibt es nichts besseres [whistle] 
    Ich kenne keinen der auf Lipo umgestiegen ist und es jeh bereut hat.
    Selbst unser Zeck war ein strikter Gegner von Lipos und jetzt?
    Fährt er selber Lipos [laugh]

  • Ich denke ich kann das vereinbaren :D


    Wie gesagt, hätte ich jetzt den LRP Crawler würd ich mir einfach den
    Akku auf die Vorderachse packen, da dies beim Losi nicht geht und ich
    keine Kompromisse eingehen will ist das die einzige Option, werde mir
    das alles nach und nach anschaffen, erstmal steig ich da günstig ein,
    werde mir einen Lipo kaufen und dieses Billig Ladegerät, ja, ich weiß es
    ist warsch. Schrott, aber nur um es auf die Schnelle zu testen wird es Ok
    sein, diesen Monat sind da auch keine größeren Sprünge drin, wenn
    mich das dann soweit begeistert, was es sicher tun wird, dann hol ich
    mir nächsten Monat ein gescheites Ladegerät und gleich ein paar Lipos. :rock:

  • VORSICHT!!!
    Der Anschluss des SLS passt nicht in den Billiglader!!! [no] 
    Ein Adapter kostet dann auch wieder Geld und bis du dich versiehst hast du das Geld ausgegeben was auch was taugliches gekostet hätte [wavecry] 
    Fahr lieber noch nen Monat Nimh und kauf dir dann was vernünftiges [thumbsup]